Pressestatement - 49. Internationales Messeseminar


PRESSEMITTEILUNG 

Innsbruck, am 5. Juli 2017

Innsbruck übergibt Messeseminar an Hamburg

FOTOS

Die inspirierende Kombination aus Fachvorträgen und urban-alpinen Erlebnissen mit herzhafter Tiroler Kulinarik hat die Teilnehmer des 49. Internationalen Messeseminars 2017 in Innsbruck überzeugt. Erstmals wurde von der Gastgeberin, der Congress Messe Innsbruck (CMI), eine symbolische Stafette an die nachfolgende Destination Hamburg übergeben.


Innsbruck – Als Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Interessensgemeinschaft Deutscher Fachmessen und Ausstellungsstädte (IDFA) und Geschäftsführer der Hamburg Messe und Congress auf die Bühne im MesseForum der Messe Innsbruck ging, um als Gastgeber des Internationalen Messeseminars 2018 Appetit auf die Teilnahme in der Hansestadt zu machen, befand sich das 49. Internationale Messeseminar bereits im Endspurt. 

 
Überzeugendes Programm für über 100 Teilnehmer

Etwas mehr als 100 Entscheider und Führungskräfte der deutschen, österreichischen und schweizerischen Messe- und Veranstaltungsbranche waren für drei Tage nach Innsbruck gekommen, um sich in der Alpenmetropole zu grundlegenden Themen der Branche auszutauschen und den Kontakt zu Branchenkollegen zu pflegen. „Innsbruck hat uns mit charmanter Gastfreundschaft empfangen und mit dem Seminar den notwendigen Raum für den  intensiven Peer2Peer-Austausch geschaffen“, resümiert etwa Seminarteilnehmer und Geschäftsführer der Messe Luzern AG Markus Lauber. Die Erwartungen von Bernhard Erler, stellvertretender Geschäftsführer der Klagenfurter Messe, wurden ebenfalls mehr als erfüllt: „Abgesehen von interessanten Vorträgen gab es ausreichend Raum für den Smalltalk unter Kollegen. Die gleichermaßen professionelle wie charmante Organisation der Gastgeber ließ keine Wünsche offen, die Hochgebirgskulisse und das schöne Wetter sorgten überdies für einen eindrucksvollen Rahmen.“ Mit Vorträgen von renommierten Experten, einer tierischen Exkursion in den Innsbrucker Alpenzoo, einem Höhendinner auf der Seegrube in beinahe 2.000 Metern Seehöhe, einer Führung im Museum „Tirol Panorama“ am Bergisl – mit Geschichtsstunde vom Tiroler Landtagspräsidenten höchstpersönlich – und einem sportlichen Gesellschaftsabend im Innsbrucker Tivolistadion, konnte Organisator und CMI-Prokurist Werner Verocai die Teilnehmer restlos überzeugen: „Es freut uns sehr, dass wir den Kolleginnen und Kollegen erstklassigen Content, wertvolle Impulse  sowie einen beeindruckenden Einblick in einige Highlights unserer Destination Innsbruck geben durften. Die Rückmeldungen spiegeln die hohe Zufriedenheit der Teilnehmer.“ Auch die kulinarische Vielfalt und hohe Qualität des gastronomischen Angebotes der Congress Messe Innsbruck hätten beeindruckt, fügt Verocai hinzu.

 
Hamburg erhielt Wanderstock

Als besondere Geste überreichte am letzten Seminartag Gastgeber Christian Mayerhofer, Geschäftsführer der Congress Messe Innsbruck, einen Tiroler Wanderstock mit Plakette an die Hamburg Messe und Congress: „Wir möchten das Messeseminar in Innsbruck zum Anlass nehmen, um eine neue Tradition einzuführen. Der Wanderstock soll nun auf Reisen gehen und jeweils an die austragende Destination weitergegeben werden. Wir hoffen auf zahlreiche Plaketten über die Jahre hinweg, die unter anderem die Diversität der Messestandorte aber auch unsere Verbundenheit symbolisieren soll.“ Sichtlich erfreut nahm Geschäftsführer Bernd Aufderheide den Wanderstock auf der Bühne entgegen: „Ich möchte mich ganz herzlich beim Kollegen Mayerhofer und dem gesamten Team aus Innsbruck bedanken, die die Messlatte für das Seminar, das Rahmenprogramm und das hervorragende Catering sehr hoch gelegt haben. Wir werden uns im nächsten Jahr daran orientieren und freuen uns sehr, unsere Gäste aus Österreich, der Schweiz und Deutschland in der Freien und Hansestadt Hamburg zur 50. Jubiläumsausgabe begrüßen zu dürfen.“


Julian Bathelt
Pressereferent der CMI
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

LOCATION

Messe Innsbruck
Ingenieur-Etzel-Straße
6020 Innsbruck